Home

 

 

Fischerfest 2021
abgesagt



Infos zur Saisoneröffnung und zum kommenden Vereinsjahr 2021

Nachdem schon das vergangene Jahr auch für unseren Verein geprägt wurde durch die weltweite Corona-Pandemie und die dadurch zeitweiligen bzw. wiederkehrenden Einschränkungen und Kontaktverbote, hat sich leider auch bisher die Hoffnung auf ein „normales“ Leben in diesem Jahr noch nicht erfüllt und die hohen Ansteckungszahlen und die damit verbundenen weiterhin geltenden gesetzlichen  Vorgaben lassen das bisher gewohnte Vereinsleben nicht zu. Die Ungewissheit über den weiteren Verlauf, macht es der Vereinsführung auch schwer,  eine verlässliche Planung und Terminierung der sonst wiederkehrenden Veranstaltungen und Vereinshöhepunkte zu machen.

Sie hat sich deshalb entschlossen, bis auf weiteres „auf Sicht“ vorzugehen um entsprechende Beschlüsse und Entscheidungen zu treffen, die dann den Mitgliedern evtl. kurzfristig mitgeteilt werden.

Nach bisherigem Stand, wird wohl unser Fischerfest und  das Dorffest wiederum ausfallen und auch hinter dem  Königsfischen steht noch ein großes Fragezeichen.

Aber besonders traurig und bedauerlich ist, dass unser 50-jähriges Vereinsjubiläum wohl auch nicht mit der gebührenden Würdigung abgehalten und gefeiert werden kann.

Trotz dieser pessimistischen Prognosen ist es für uns Angler aber ein Glücksfall, dass wir unseren Sport, trotz Corona, ausüben und an unseren Gewässern einen schönen Freizeitausgleich finden können.

Saisoneröffnung 2021

Obwohl das traditionelle „Anfischen“ im großen Kreis am ersten Sonntag im März dieses Jahr aus den bekannten Gründen nicht stattfinden kann, dürfen unsere Gewässer ab dem 1. März unter Einhaltung der Corona-Bestimmungen  und selbstverständlich unserer fischereirechtlichen Vorgaben (siehe Fangbuch) individuell beangelt werden.

Laut unserem Gewässerwart sind der Anglersee und der Gießen gut besetzt und dank der im letzten Herbst durchgeführten Arbeitseinsätze, bei denen die Uferbereiche ausgeschnitten und im Gießen hineinragende Äste und Zweige entfernt wurden, auch gut befischbar. An dieser Stelle auch nochmals ein großes „Dankeschön“ an die Mitglieder, die hier tatkräftig angepackt haben. (siehe auch Aktuelles 2020  anklicken)

Da es keinen gemeinschaftlichen Beginn der Angelsaison mit der sonst üblichen Begrüßung und Einweisung durch den Gewässerwart geben kann, bittet dieser alle aktiven Mitglieder, nur mit überprüftem und evtl. überholten Angelgerät zu angeln, damit es keine unnötigen Abrisse oder Verletzungen der Fische gibt.

Für das Vereinsjahr 2021 wünscht der Gewässerwart und der Fischereiverein allen Mitgliedern eine erfolgreiche Angelsaison und grüßt alle mit einem „Petri heil“.


Bericht zur Auswertung der Fangbücher

Nachdem von 95 ausgegebenen Fangbüchern 78 beim Gewässerwart eingegangen sind, hat dieser sie ausgewertet. Hier eine kleine Zusammenfassung und einige interessante Zahlen:

Spitzenreiter bei den Fängen sind natürlich die Regenbogenforellen, die ausschließlich im Gießen (mit etwas größerer Anzahl) und dem Anglersee gefangen wurden. Auch etliche Bachforellen (im Gießen) und Saiblinge wurden geangelt.

Im Übrigen scheint unser Gießen, auch dank des vielfältigen Fisch-Bestands, das beliebteste Angelgewässer unserer aktiven Angler zu sein: So wurden hier neben den zahlreichen  Forellen auch 19 große Döbel und 10 Hechte (bis 89 cm) und 11 Barsche zwischen 38 und 45 cm gelandet. Der schwerste wog 1200 g.

Von den 9 gekescherten Hechten am Anglersee verfehlte der größte mit 97 cm  knapp die Metermarke. Diese wurde allerdings übertroffen von einem 1,16 m Hecht am Badesee, wo auch noch 5  weitere Esoxe an die Angel gingen. In diesem Gewässer scheinen sich auch viele kapitale Döbel zuhause zu fühlen, was auch manchen Angler animierte auf sie Jagd zu machen. So gab es hier 10 Einträge im Fangbuch.

Auch 10 Aale konnten  aus dem Anglersee entnommen werden.

Obwohl alle unsere Gewässer (außer Gießen) einen hohen Karpfenbestand aufweisen, scheint er in der Anglergunst unserer Vereinsmitglieder nicht mehr hoch im Kurs zu stehen: Nur so ist zu verstehen, dass insgesamt weniger als 10 Einträge in den Fangbüchern vermerkt sind.

Zusammenfassend kann festgestellt werden, dass wir mit unserem Anglersee, Badesee und Göserweiher sowie dem Fließgewässer Gießen über naturnahe und auch wasserbiologisch hervorragende Gewässer verfügen, an denen wir nicht nur Erholung und Freizeitausgleich sondern durchaus auch gesunde und nachhaltige Lebensmittel für den Eigenbedarf in Form von  Fischen finden können.

 

 


Der Sportfischereiverein Kirchberg-Iller wünscht allen Fischerkameradinnen und -kameraden
 
 
 

 

 
 
 

Kirchberg und seine Vereine
 
Homepage Kirchberg
Wetter
 


Lottozahlen
 
Alle Angaben ohne Gewähr!
By: Gewinnspiel-Gewinner
 
Heute waren 24 Besucher (55 Hits) hier!
Du brauchst auch eine Vereinshomepage?
Klicke hier