Generalversammlung 2015
Generalversammlung 2015
am 27.02. im Schützenheim Kirchberg

 
Zur 44. Generalversammlung konnte der 1. Vorsitzende Martin Mussak fast alle Mitglieder des Sportfischereivereins sowie die Vertreter der Gemeinde im Schützenheim begrüßen.
Neben den Berichten des Schriftführers, Kassen- , Gewässer- und Jugendwarts, der Entlastung des Vorstandes, teilweiser Neuwahlen sowie Neuaufnahmen wurden auch wieder einige Mitglieder für ihre langjährige Mitgliedschaft geehrt.
Für besondere Verdienste und ihren treuen und  unermüdlichen Arbeitseinsatz  um und im Verein wurden außerdem Manfred Stuber sowie Rosi und Ehrharth Kahnerdt von der Versammlung einstimmig zu Ehrenmitgliedern ernannt.
Nach Grußworten des Bürgermeisters beschloss der 1. Vorsitzende die harmonisch verlaufende Generalversammlung mit einem Dank an alle  Anwesenden, aber vor allem an die zahlreichen Sponsoren und Helfer.


Bilder von den Geehrten, aufgen. von Werner Sch.




Bericht in der Südwestpresse 
KURT HÖGERLE | 
Viel Arbeit wartet auf Sportfischer

Nur geringe Änderungen in der Führungsmannschaft stehen für Konstanz und Harmonie beim Sportfischereiverein. Künftig gibt es aber viel Arbeit.



Foto: Kurt Högerle
Viele Ehrungen gab es auf Hauptversammlung der Sportfischer Kirchberg (von links): Josef Mino, Claus Hagleitner und Alfred Schemperle für 25 Jahre Vereinstreue, Werner Schlierer, Martin Mussack und Franz Bail für 20 Jahre, Josef Geiger und Xaver Hecht für 40 Jahre.


Der Sportfischereiverein Kirchberg unterhält mit seinen 65 aktiven Mitgliedern nicht nur zwei Seen (Bade-und Anglersee) plus Vereinsheim und richtet jährlich eines der großen Kirchberger Dorffeste aus. Wie Vorstand Martin Mussack auf der Hauptversammlung im Schützenheim berichtete, hat der Verein im vergangenen Jahr ein kleines Wasserkraftwerk am Gießenbach erworben. Dies sei zuerst einmal generalüberholt und gründlich gesäubert worden. "Wir haben auch mit Farbe nicht gespart", berichtete Mussack von den ersten Arbeiten.

Darüber hinaus musste ein größeres Stück Damm saniert werden, was ebenfalls sehr zeitraubend und anstrengend gewesen sei. Weitere unvorhergesehene Arbeiten fielen laut Mussack an, als die Fischerfreunde während des Bachabschlags auf sehr viele Aushöhlungen und Unterspülungen stießen. Ursache hierfür sei vermutlich ein oder mehrere Biber.

Das nächste große Stück Arbeit wartet auf die Sportfischer, sobald dort eine moderne und großzügig dimensionierte Fischtreppe errichtet werden soll. Martin Mussack sprach von einer Investitionssumme von um die 30.000 Euro und vielen ehrenamtlichen Arbeitsstunden, die abzuleisten seien.

Beginnen können die Fischer allerdings erst nächstes Jahr, da sehr viele Einzelheiten mit den jeweils zuständigen Ämtern abgesprochen werden müssen. Somit steht die Teilnahme am Dorffest und die Ausrichtung des Fischerfestes wieder an erster Stelle für das Jahr 2015.

Die Wahlen brachten nur geringe Veränderungen im Vorstands. Martin Mussack wurde als erster Vorsitzender bestätigt. Gleiches gilt für den Gerätewart Christian Oberpertinger, die beiden Kassenprüfer Christian Höss und Klaus Huberle sowie den Beisitzer Günther Fink. Neu ist lediglich Benjamin Walcher als Nachfolger von Manfred Stuber.

Die Ehrungen nahm der zweite Vorsitzende Anton Ruchti vor, da Mussack selbst für 30 Jahre Mitgliedschaft geehrt werden sollte. Neben ihm erhielten Josef Geiger und Xaver Hecht für 40 Jahre, Franz Bail und Werner Schlierer für 30 Jahre sowie Claus Hagleitner, Alfred Schemperle und Josef Mino für je 25 Jahre Mitgliedschaft jeweils schöne Urkunden. Außerdem wurde Rosi und Ehrhardt Kahnerth für jahrelange Arbeit im Verein sowie Manfred Stuber Ehrenmitglieder.

 






Werbung
 
Kirchberg und seine Vereine
 
Homepage Kirchberg
Wetter
 


Lottozahlen
 
Alle Angaben ohne Gewähr!
By: Gewinnspiel-Gewinner
 
heute waren 21 Besucher (80 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=